Zettinger „Leseratten“ bekommen einen Bücherschrank

Bei einer Mitgliederversammlung des Vereins Dorfleben Zettingen e. V. im vergangenen Herbst stellte Leonore das Projekt „Bücherschrank in der Ackerstraße“ vor. Alle waren begeistert und es wurde mit der Umsetzung begonnen. So war es möglich, dass es von der Vorstellung bis zur Eröffnung „nur“ sechs Monate dauerte. Der Gemeinderat hat eine Umwidmung veranlasst und das Umfeld wurde neu gestaltet.

Jetzt konnte als Übergangslösung, hergestellt aus einem ausrangierten Gefrierschrank und „aufgehübscht“ von Leonore und Karla, der öffentliche Bücherschrank präsentiert werden.

Parallel dazu wurde bei der Firma innogy Westenergie ein Antrag auf einen professionellen Bücherschrank gestellt.
Das Prinzip ist einfach: Jeder kann sich ein Buch aus dem Schrank mitnehmen, ausleihen oder selbst welche hineinlegen. Mit der Zeit soll die Auswahl an Büchern steigen, damit für jeden etwas dabei ist. Wer möchte, kann auch direkt auf der „Milchbank“ Platz nehmen und in einem Buch lesen. 

Die Initiatorin Leonore hofft auf regen Gebrauch des Bücherschranks.

Johannes Hammes

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.zettingen.de/zettinger-leseratten-bekommen-einen-buecherschrank/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: